Rohrfrostung Einfrierarbeit Rohr frosten gefrierung TAS.

Eine Rohrvereisung Rohreinfrierung bietet Ihnen eine preiswerte Alternative zum Wechseln eines Schiebers, erneuern defekter Bauteile, Montage oder Umbauarbeiten. Bisher mussten die Sie die Anlage bzw. Rohrleitung aufwendig entleeren, um an Rohrleitungen diese notwendigen Arbeiten zu verrichten. Eine Entleerung ist nicht mehr erforderlich, bei Einsatz unseres Verfahrens einer Rohrfrostung unter Druck.

rohrfrostung einfrierarbeit rohrvereisen rohrvereisung rohreinfrierung rohrfrosten rohr gefrierung rohrleitung rohre vereisen frosten Frostung
Durch Rohrvereisung eingefrorenes Rohr

Durch das Verfahren Rohrfrosten unter Druck mit tief kaltem Stickstoff (-196 C) wird durch Einfrierung des Mediums in der Rohrleitung ein zeitlich kontrollierbarer Verschluss erzeugt. Das Verfahren Rohrleitung einfrieren unter Druck versetzt Sie in die Lage Montage, Wartungs- oder Reparaturarbeiten zu verrichten, ohne das die Rohrleitung aufwendig entleert werden muss. Dies spart Ihnen Zeit und erforderliche Nacharbeiten, welche unweigerlich auftreten, durch das Einbringen von Frischwasser.

Rohrfrostung - Was ist machbar?

Eine Rohrfrostung Rohreinfrierung ist bei allen Medien die einfrierbare Anteile enthalten möglich. Einfrierarbeiten an Rohrleitungen durch TAS Schwinghammer sind derzeit in den Abmessungen DN 40 bis DN 400 durch uns durchführbar.

rohrfrostung einfrierarbeit rohrvereisen rohrvereisung rohreinfrierung rohrfrosten rohr gefrierung rohrleitung rohre vereisen frosten Frostung
Mittels Rohrfrostung eingefrorene Rohrleitung

Voraussetzungen einer Einfrierarbeit unter Druck:

Eine erfolgreiche Rohreinfrierung erfordert einige notwendige Parameter:
  1. Temperatur des Mediums an der Einfrierstelle max. 50° Celsius
  2. Das einzufrierende Medium muss einfrierbare Anteile enthalten.
  3. Es darf kein Fluss im Bereich der Rohrfrostung sein.
  4. Das Rohr muss vollkommen mit Medium gefüllt sein.
  5. Es muss ausreichend Platz zur Montage der Einfriermanschette vorhanden sein.
  6. Das Rohrmaterial muss für eine Rohrfrostung geeignet sein.
Diese Parameter müssen erfüllt werden um den Erfolg einer Einfrierarbeit unter Druck zu garantieren.

rohrfrostung einfrierarbeit rohrvereisen rohrvereisung rohreinfrierung rohrfrosten rohr gefrierung rohrleitung rohre vereisen frosten Frostung Rohr DN 50
Rohrgefrierung an Rohrleitungen DN 50

Anwendung des Verfahrens Rohrfrosten Kryogasfrostung Rohrfrostung:

  1. Einbindung von Anlageteilen
  2. Auswechseln von defekten Dichtungen
  3. Erneuern von defekten Armaturen oder Schiebern
  4. Schweissarbeiten
  5. Montagen an Rohrleitungssystem
  6. Reparaturarbeiten am Rohrleitungssystemen
rohrfrostung einfrierarbeit rohrvereisen rohrvereisung rohreinfrierung rohrfrosten rohr gefrierung rohrleitung rohre vereisen frosten Frostung
Rohreinfrierung DN 300

Sicherheit einer Rohreinfrierung:

Der TÜV Rheinland und die TÜV-Eigenüberwachungsabteilungen der deutschen Prozessindustrie und der deutschen Kraftwerksindustrie haben das Verfahren Einfrieren von Rohrleitungen unter Druck anerkannt und als sicher bewertet.

Alternative zur Rohrfrostung:

Als Alternative zur Rohreinfrierung einer Rohrleitung unter Druck empfehlen wir Ihnen eine Rohranbohrung. Weitere Informationen zum Thema Rohranbohrung finden Sie unter folgendem Link:

Hottapping - Rohranbohrung unter Druck während des laufenden Betriebes.

Facebook | Twitter | Google+

TAS spezialisiert auf Rohrfrostung unter Druck.

Anhand von einigen Bilder zeigen wir Ihnen den Ablauf einer Rohrfrostung durch Mitarbeiter von TAS Schwinghammer.

Rohrfrostung Rohreinfrierung Vorarbeit.

rohrfrostung einfrierarbeit rohrvereisen rohrvereisung rohreinfrierung rohrfrosten rohr gefrierung rohrleitung rohre vereisen frosten Frostung
Zur Rohrvereisung montierte Manschette

Um ein Rohr zu vereisen wird eine, entsprechend der Nennweite der Rohrleitung, passende Rohrfrostmanschette um das einzufrierende Rohr montiert. An diese Einfriermanschette wird ein Stickstoffschlauch angeschlossen und mit den Stickstoffcontainer verbunden.

Der Sauerstoffgehalt der Luft im Arbeitsbereich und die Temperatur der Rohrleitung wird durch Messungen bei den gesamten Rohreinfrierung laufend kontrolliert.

Temperatursenkung bei einer Einfrierarbeit.

rohrfrostung einfrierarbeit rohrvereisen rohrvereisung rohreinfrierung rohrfrosten rohr gefrierung rohrleitung rohre vereisen frosten Frostung
Beginn der Rohrvereisung

Zu Beginn der Rohreinfrierung wird durch eine dosierte Zufuhr von Stickstoff die Temperatur im Rohr langsam gesenkt. Dies ist erforderlich, damit sich am Rohr keine Spannungsrisse aufgrund der Temperaturabsenkung bilden.
Durch Verdampfung in der Manschette senkt der tief kalte Stickstoff die Temperatur des Mediums in der Rohrleitung langsam herunter.

Beginn der Rohrvereisung.

rohrfrostung einfrierarbeit rohrvereisen rohrvereisung rohreinfrierung rohrfrosten rohr gefrierung rohrleitung rohre vereisen frosten Frostung
Vereisung einer Rohres

Die Temperatur wurde mittlerweile durch den tief kalten Stickstoff soweit abgesenkt, dass sich auf der Einfriermanschette Raureif bildet. Das Medium in der Rohrleitung beginnt radial von aussen nach innen langsam zu gefrieren. Der meiste Stickstoff verdampft noch.

Vereisung der Rohrleitung unter Druck.

rohrfrostung einfrierarbeit rohrvereisen rohrvereisung rohreinfrierung rohrfrosten rohr gefrierung rohrleitung rohre vereisen frosten Frostung
Rohrfrostung einer Rohrleitung

Die Temperatur des Mediums im Rohr ist soweit abgesenkt, dass sich in der Einfriermanschette der Stickstoff in liquider Form halten kann. Der Eispfropfen in der Rohrleitung bildet sich stetig von innen nach aussen im Bereich der Einfriermanschette aus.

Durch Rohrfrosten eingefrorenes Rohr.

rohrfrostung einfrierarbeit rohrvereisen rohrvereisung rohreinfrierung rohrfrosten rohr gefrierung rohrleitung rohre vereisen frosten Frostung
Durch Rohreinfrierung gesperrtes Rohr

Der Eispfropfen hat sich über die Einfriermanschette hinaus gebildet. Rechts und Links neben der Einfriermanschette hat sich Raureif auf der Rohrleitung gebildet. Durch kontinuierliche Messung der Temperatur wird der Fortgang der Rohreinfrierung Rohrfrostung in der Rohrleitung weiterhin kontrolliert.

Abgeschlossene Rohreinfrierung unter Druck.

Die Rohreinfrierung des Rohres ist abgeschlossen. In der Rohrleitung ist ein Eispfropfen entstanden, der das Rohr bis zu einem Druck von 50 bar verschliesst. Eine Montage oder Reparaturarbeit kann nun beginnen (z.B. Auswechseln von Armaturen oder Schiebern).

Nach Abschluss der Montage wird die Zufuhr des Stickstoffes eingestellt. Von nun an beginnt der Eispfropfen aufzutauen.

Durch stetige Zufuhr von Stickstoff kann die Rohrvereisung beliebig lange aufrecht erhalten werden.

Rohrgefrierung in Gruben.

Bei Rohrgefrierungen in einer Grube kommt eine Absauganlage zum Einsatz. Damit wird der entstehende Stickstoffdampf abgesaugt, um so gefahrlos zu arbeiten. Auch tiefe Gruben oder enge Räume stellen dabei kein Problem dar.

rohrfrostung einfrierarbeit rohrvereisen rohrvereisung rohreinfrierung rohrfrosten rohr gefrierung rohrleitung rohre vereisen frosten Frostung Grube Kanal
Rohrfrostungen in Gruben

Sonderfall senkrechte Rohrfrostungen.

Auch senkrechte Einfrierungen sind möglich. Ein vollständig ausgefülltes Datenblatt ist allerdings für diese Sonderfälle Voraussetzung oder ein Vororttermin.

rohrfrostung einfrierarbeit rohrvereisen rohrvereisung rohreinfrierung rohrfrosten rohr gefrierung rohrleitung rohre vereisen frosten Frostung
Rohrfrostungen an senkrechten Rohrleitungen.

Sicherheit einer Rohreinfrierung:

Der TÜV Rheinland und die TÜV-Eigenüberwachungsabteilungen der deutschen Prozessindustrie und der deutschen Kraftwerksindustrie haben das Verfahren Rohrfrostung von Rohrleitungen unter Druck anerkannt und als sicher bewertet.